Böhmische Drehleiern

Böhmische Drehleiern zeichnen sich durch ihr besonderes Tonsystem aus, sie besitzen leiterfremde Töne, vergleichbar den „Bluenotes“ des Jazz, aber an anderer Stelle der Skala: sieben Halb- bzw. Vierteltonschritte verteilen sich über die Oktave.

Das Museum Lißberg verfügt über zwei Exemplare Böhmischer Drehleiern.

 

Boehmische Artikel

 

Im Drehleierforum im Mai 2014 spielte Gerhard Ganz die Böhmische Drehleier, und verweilt im Gespräch mit Werner von Strauch und Ron Winkler über den möglichen Hintergrund des Systems der Halb- und Vierteltöne.